Idromec

GESCHICHTE

Idromec Spa wurde 1969 von Luigi und Olivo Tabarelli gegründet, als Erweiterung der Tätigkeit des Unternehmens Tabarelli spa und befasst sich mit der Planung und dem Bau von Pressen für Eisenschrott.

Die anfängliche Produktion umfasste erdeingebaute Pressen, die im Inneren des Unternehmens mit allen Bauteilen konstruiert, bearbeitet, geprüft und zur endgültigen Installation bereit geliefert wurden.

Im Juli 1975 wurde die erste Presse mit gebogenem Kessel hergestellt, die anschließend patentiert wurde. Dieses innovative Materialverdichtungssystem kombiniert eine große Lastmenge an Schrott mit einer einfachen und effizienten Verdichtung mit zwei Bewegungen. Noch heute wird es als das beste Verdichtungssystem für Sammelmaterial anerkannt.

Ebenso im Jahr 1975 wurde an den gebogene Kessel der erste 350 t Schneidkopf angebracht.

Auf diese Weise konnte dieselbe Maschine genutzt werden, um je nach Bedarf des Bedieners das Material entweder zu verpacken oder zu schneiden. Auch der Schneidkopf mit Querschneider wurde mit dem innovativen System entwickelt. Ein robustes Innengehäuse, in dem die Einheit mit dem Querschneider und Schneidzylinder eingefügt wurde.

Parallel zur strukturellen Entwicklung wurde auch die Anlagenentwicklung in Angriff genommen, bei der technisch hoch entwickelte Bauteile verwendet wurden (Pumpen mit variabler Durchflussmenge, auf spezifische Anfrage konstruierte Verteilersperren) und im Anschluss der Einsatz einer PLC als Ersatz der traditionellen elektronischen Kontrolle.

VISION

Die Wirksamkeit der gebauten Maschinen hat mit der Zeit zur Erweiterung der umgesetzten Modelle geführt, die als Basis vorwiegend nicht nur den gebogene Kessel aufwiesen, sondern bei denen die Kapazität und die Anforderungen stets bestätigt und verbessert wurden: Es wurden „Reißscheren“, Scherpressen mit Kessel mit seitlichem Schub, auf Anhänger montierte Pressen, Druckpressen, Pressen für feste Siedlungsabfälle und Maschinen mit Sonderausstattungen hergestellt.

MISSION

Die höhere Produktionseffizienz und die dabei erreichte anerkannte Qualität haben es möglich gemacht, den Markt unserer Maschinen zu erweitern, die wir seit über 30 Jahren in die ganze Welt exportieren, haptsächlich auf den nordamerikanischen Markt. Wir waren im Lauf der Jahre und in Bezug auf all unsere Produkte stets darauf bedacht, das Beste in puncto Leistung, Kundendienst und Ersatzteilverfügbarkeit zu erreichen. Dies sind auch heute noch unsere Hauptziele, welche wir uns beim Bau jeder Maschine und jedes neuen Modells geteckt haben.

Brauchen Sie Unterstützung?
Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über Service und Vertrieb!